der alk schmeckt schal und macht ihm brennen im hals und gänsehaut. was er macht ist falsch und er mag das. es tut gut das falsche zu tun, denn dann weiss man zumindest sicher, dass es falsch ist. das richtige kann trotz allem so oft falsch sein. die reue brennt gleichzeitig mit der freude tief in seinem bauch. die angst vor dem was kommen könnte verfliegt und nur eine stete vorfreude bleibt bestehen. obgleich die trauer sich verwurzelt hat wie knorrige eichen und die wurzeln schmerzen und krallen. der tod erfreut einen wie tom und tom schlingt die schlinge für die kaninchen.
17.7.11 23:39
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de